Kaminöfe haben keine negativen Eigenschaften

by Melanie on 26/03/2012

In der letzten Zeit wurden Stimmen laut, die in Zeitung und Rundfunk über scheinbar negative Auswirkungen von Kaminöfen berichten. Dass diese Behauptungen aller bestens aus dem Märchenland herkommen, sollte den Leuten mittlerweile klar sein. Doch noch immer tummeln sich in manchen Internetforen Beiträge über negative Aspekte von Kaminbausatz & Co. Alle diese Thesen werden hier mit Faktenargumenten widerlegt.
Kaminöfen, die aufgrund von schönem Design und Form in zahlreiche Wohnungen Einlass gefunden haben, sollten nicht Opfer von schlechten Nachreden des Nachbars werden. Die Anschuldigung, dass Kaminöfen „Feinstaub-Dreckschleudern“ sind, ist aus mehreren Gründen völlig haltungslos. Denn wer sich über einen qualmenden Ofen in der Nachbarschaft ärgert, der sollte zuerst folgende Gründe in Betracht ziehen:
Qualmende Öfen entstehen nur, wenn schlechte oder veraltete Hardware verwendet wurde. Öfen, die mit neuer Technik ausgestattet sind, können unter Umständen Feinstaub verbreiten. Dass diese jedoch auf den eingebauten Kaminbausatz nicht zutreffen kann, ist sicher. Denn Kaminöfen haben nicht nur ein edles Design, sie sind auch in Sachen Qualität bestens ausgestattet.

Ein anderer Grund für qualmende Öfen kann das Brennmaterial sein. Wenn dieses feucht ist oder schlecht gelagert wurde oder wenn generell Abfall verbrannt wird, so ist dies im Sinne der guten Nachbarschaft einfach verantwortungslos.
Wichtig ist auch, dass man vor der Inbetriebnahme des Ofens die Betriebsanleitung genau und aufmerksam durchliest. Nur so kann vermieden werden, dass der Ofen falsch oder mangelhaft in Betrieb genommen wird und sich Qualm und Rauch aus dem Schornstein bewegen. Auch beim Einbau eines Kaminbausatzes und Design Kaminöfen sollte man sichergehen, dass alle Ofenteile gut miteinander verbunden sind und dass keine Problem bei der Verbrennung bestehen können.

Leave a Comment

Previous post:

Next post:

WordPress Admin